Sozial, digital, international: Social Media Manager – dein Beruf?

Soziale Medien spielen eine zunehmend wichtige Rolle für Firmen. Hier halten sie den direkten Kontakt mit ihren Kunden und Kundinnen, sind Ansprechpartner für Kundschaft, Wettbewerber, Geschäftspartner. Social Media Manager kümmern sich professionell um den Auftritt in sozialen Medien und die Pflege der Beziehungen.

Passt der Beruf des Social Media Managers zu mir?

Du bist bei Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn zu Hause? Du findest es einfach Klasse, wenn du mit Menschen in aller Welt über die sozialen Medien Kontakt halten kannst, wenn du private wie geschäftliche Beziehungen online pflegen und mit Herstellern, Dienstleistern und Behörden direkt kommunizieren kannst? Du hast kommunikatives Feingefühl, liebst pfiffige Werbekampagnen? Dein Sprachgefühl geht über das des durchschnittlichen Mitmenschen hinaus und du kannst hervorragend mit Worten manipulieren? Dann bist du der perfekte Social Media Manager.

Aufgaben und Tätigkeiten – immer gut vernetzt!

Wenn wir dir jetzt verraten, dass ein Social Media Manager immer gut vernetzt ist, meinen wir das wörtlich: Das Arbeitsfeld ist online. Du bist dafür verantwortlich, dass die bisherige Unternehmensstrategie auch in den sozialen Medien verfolgt wird. Die Kollegen und Kolleginnen aus dem Online Marketing und dem Content Marketing sind deine engsten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Der Auftritt deines Arbeitgebers muss in den sozialen Medien immer Up-to-Date sein – das ist deine Aufgabe. Sollte dein Unternehmen noch nicht im Web 2.0 angekommen sein, führst du es strategisch dorthin.

Als Social Media Manager bist du auch Online-Redakteur. Du:

  • erstellst Newsmeldungen
  • streust Newsmeldungen in allen relevanten sozialen Kanälen an die Zielgruppe
  • informierst über Produktneuheiten
  • verwaltest die Informationen, die dein Unternehmen online gibt
  • kommunizierst mit den Nutzern und potenziellen Kunden und Kundinnen
    beantwortest Fragen und Kommentare

Eine runde Sache: Auch online konsistent und linientreu

Jedes Unternehmen muss online gut verständlich und getreu der Unternehmensphilosophie auftreten. Trotzdem ist die Zielgruppe online manchmal eine andere als in der analogen Lebewelt. Deine Aufgabe als Social Media Manager ist es, Richtlinien für die sozialen Medien zu erarbeiten. Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Unternehmen richten sich nach diesem Regelwerk, wenn sie am Online-Auftritt und der Kommunikation arbeiten. Monitoring gehört ebenfalls dazu. Denn natürlich muss ein Unternehmen wissen:

  • ob Kampagnen online ankommen
  • bei wem sie ankommen
  • ob Kampagnen oder einzelne Massnahmen Reaktionen hervorrufen
  • welche Reaktionen die potentielle Kundschaft zeigt
  • wie genau die Reaktionen in welcher Richtung beeinflusst werden können
  • was die Konkurrenz im gleichen Zeitraum treibt

Für das Monitoring stehen Tools zur Verfügung, die bei der Erhebung, Analyse, Interpretation und Auswertung der Daten helfen. Die Ergebnisse nutzt du als Social Media Manager bei deinem weiteren Vorgehen.

Zusammenfassung: Das tust du ganz konkret!

  • Du entwickelst Strategien zum Einstieg in das Web 2.0.
  • Du entwickelst Strategien zur Nutzung sozialer Medien und Netzwerke.
  • Du hältst Kundenkontakt durch ständige Kommunikation mit allen, die in irgendeiner Form in den sozialen Medien Interesse am Unternehmen, der Marke oder einem Produkt bekunden.
  • Du arbeitest an der Kundenbindung.
  • Du streust redaktionelle Inhalte.
  • Du arbeitest an der Vermarktung von Dienstleistungen und Produkten.
  • Du vermarktest die Marke.
  • Du steuerst das Image des Unternehmens oder der Marke.
  • Du erarbeitest Guidelines für die Nutzung der sozialen Medien innerhalb des Unternehmens.
  • Du bist verantwortlich für Monitoring und Reporting zur Kontrolle und Optimierung deiner Arbeit.

Genau dein Ding? Das solltest du mitbringen:

Der Social Media Manager ist ein so neues Berufsbild, dass es noch gar kein dafür vorgesehenes Studium gibt. Eine Ausbildung gibt es auch nicht. Es gibt aber ein paar Dinge, die dir helfen könnten. Wenn du beispielsweise ein Hochschulstudium in Marketing und Kommunikation abgeschlossen hast, ist das optimal. Auch Medienwissenschaften, Journalistik und Germanistik gehen in die richtige Richtung. Das Studium alleine reicht allerdings nicht aus. Du solltest danach eine Social Media Weiterbildung absolvieren. Alternativ sind Ausbildungsberufe in den Bereichen Medien, Kommunikation, Werbung und Journalistik nicht schlecht. Wenn du als Social Media Manager arbeiten willst, ist eine zwei- bis dreijährige Berufserfahrung in Feldern wie Online Marketing, Öffentlichkeitsarbeit oder im redaktionellen Bereich meist die Voraussetzung. Ausserdem solltest du Erfahrung im Umgang mit sozialen Netzwerken haben.

Das sind die Anforderungen, die du über deine Ausbildung und bisherige Karriere aufweisen kannst. Aber wie steht es mit dir? Der Umgang mit sozialen Medien liegt nicht jedem. Du solltest mitbringen:
technisches Verständnis

  • Erfahrungen im Umgang mit WordPress und HTML
  • Affinität zum Internet
  • möglichst auch private Nutzung von sozialen Medien
  • kommunikative Fähigkeiten
  • stilsicheres Texten
  • Kreativität
  • analytisches Denken
  • konzeptionelles Denken

Diese Fähigkeiten kannst du teilweise nur schwer nachweisen. Sie sind in den Stellenausschreibungen für angehende Social Media Manager aber meist gefordert.

Die Arbeitsbedingungen. Dein Einsatz als Social Media Manager:

Als Social Media Manager arbeitest du meist mit Tablets und Smartphones oder am Bildschirm. Du sitzt im Büro, gerne auch mal in einem Grossraumbüro. Durch Moderation und den Austausch in Diskussionsforen hältst du den Kundenkontakt, hast also ständig mit Menschen zu tun. Das involviert, dass du oft mit mehreren Anfragen gleichzeitig zu tun hast. Du verwaltest virtuelle Profile, und zwar sehr engmaschig. Das bedeutet auch, dass du unregelmässige Arbeitszeiten hast und immer erreichbar sein musst. Denn Schwierigkeiten treten oft unerwartet auf und müssen sofort geklärt und behoben werden.

Alles eine Frage der Motivation? Das Gehalt.

Es gibt keine einheitlichen Gehälter in diesem Beruf. Dafür ist das Berufsbild einfach noch zu neu. Die Gehälter unterscheiden sich stark voneinander. In der Schweiz liegt das Einkommen bei etwa CHF 7’200 im Monat. Das ist der Durchschnitt. Gezahlt werden Gehälter, die sich im Rahmen von CHF 5’500 bis 8’500 bewegen. Die Erhebung von Lohncheck.ch geht von eine Vollzeitpensum aus, von 13 Monatsgehältern und von Bruttolöhnen.

Warum variieren die Gehälter so stark? Die Gehälter hängen einerseits von der Branche ab, andererseits aber auch von deinen Qualifikationen. Das Einkommen ist in etwa vergleichbar mit dem eines Produktmanagers. Auch da spielen Ausbildung, Erfahrungen, bisherige Karriere, Zeit im Unternehmen und die Branche eine wichtige Rolle. Und das ist nicht nur in der Schweiz so: Auch in Deutschland schwanken die Einkommen sehr stark nach Branche, Unternehmensgrösse, Berufserfahrung und Ausbildung. Berufseinsteiger/-innen bekommen im deutschsprachigen Nachbarland etwa 31.000 € brutto jährlich, nach fünf Jahren im Beruf sind es schon 55.000 € brutto. Dabei sind Faktoren wie Branche und Unternehmensgrösse noch nicht berücksichtigt.

Qualifikationen erleichtern den Einstieg und steigern das Gehalt.

Es gibt zwar keine formal geregelte, einheitliche Ausbildung für Social Media Manager. Aber es gibt die Möglichkeit, sich über Weiterbildungen und Spezialisierungen vom allgemeinen Bereich der Werbung aus zum Social Media Manager zu entwickeln. Das Online Marketing Zentrum bietet die vom Digital Marketing Institute entwickelte, international ankerkannte Weiterbildung zum Social Media Manager als 30-stündiges E-Learning an, welches du bequem von Zuhause aus absolvieren kannst. Eine solche Weiterbildung zeigt, dass du dich engagierst, in deinem Feld immer Up-to-Date bist und dich um Qualifikation bemühst. Abgesehen davon erwirbst du natürlich genau die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die du als Social Media Manager brauchst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.